• gallery-image
  • gallery-image
  • gallery-image

Erlebnisbauernhof

Was heißt eigentlich Bio? Was muss ein Bauer dafür tun, um seinen Hof so nennen zu dürfen? Und welche Aufgaben übernimmt ein solcher Hof neben der Erzeugung von Lebensmitteln? Es geht darum, mal hinter die Kulissen zu schauen. Dabei können die jüngeren Kinder auf „Streichelexpedition“ gehen und beim Füttern und Misten mit Handanlegen, während die Älteren schon mal mit Details über Landschaftspflege (z.B. Mähen und Jäten) und Energiegewinnung (z.B. Forstarbeit) beschäftigt sind.

Zielgruppe
Klassenstufe 1 - 7

Datum/Laufzeit     
Ganzjährig, 3-4 Stunden

Teilnehmergebühr    
13,00€ pro Kind als Einzelprogramm (inkl. Materialpauschale)

Als Teil des Pauschalprogramms kostet dieses Programm 10,00 Euro/Kind.  Für das Pauschalprogramm „Natur erleben“ entscheidet der zuständige Mitarbeiter Vorort welche drei der vier  Programmpunkte (1.1 – 1.4, siehe unten) stattfinden (Kriterien sind z.B. Wetter, Jahreszeit, Gruppengröße, Lust und Laune der Klasse, körperliche Voraussetzungen). 


PAUSCHALPROGRAMM 1
„Landwirtschaft erleben“
    
1.2 „Erlebnisbauernhof“
1.2 „Milch und Käse“
1.3 „Frischer Fisch und Brotbacken“
1.4 „Obst und Saft pressen“ (nur im Herbst) 

Sie können diese vier Programme beliebig mit anderen Programmen aus den Bereichen „Natur erleben“ und „Abenteuer erleben“ kombinieren. Außerhalb der Programmpauschalen kosten alle Einzelprogramme 13,00 Euro/Kind statt 10,00 Euro/Kind.  

Mindestteilnehmerzahl
18 Kinder

Referentin
Martin Wörle in der Wies
Fischerhof in Hohenfurch
Böbing (siehe Liste